24 Stunden Pflege: Mehr Lebensqualität dank persönlicher Betreuungsfachkraft

Wir mussten nicht lange überlegen, als wir nach der passenden Altersbetreuung für ein Mitglied unserer Familie gesucht haben. Es sollte auf keinen Fall ein Altersheim sein, da waren wir uns alle einig. Dennoch musste eine schnelle Lösung her, da wir selber einfach nicht mehr in der Lage waren, die nötige Betreuung auf eigene Faust zu gewährleisten. Teilweise fehlte uns natürlich die Zeit, aber teilweise auch das fachliche Wissen. Dabei ist es eigentlich nicht schlimm, sich für die Betreuung eines Familienmitgliedes Hilfe zu besorgen. Besonders humane Lösungen wie die 24 Stunden Pflege können endlich mit gutem Gewissen genutzt werden, um die Lebensqualität sowie die Sicherheit im Alter zu steigern.

Dank der 24 Stunden Pflege konnten wir endlich wieder mit einem ruhigen Gefühl einschlafen. Wer macht sich schon Sorgen, wenn man weiß, dass die ausgewählte Pflegekraft sogar nachts vor Ort ist, um bei einem Notfall zur Stelle zu sein? Da die Pflegekraft bei einer 24 Stunden Pflege und Betreuung direkt in die Wohnung der betreuten Person einzieht, können die Pflegebedürftigen ihr gewohntes Umfeld beibehalten. Ein wichtiger Faktor, der uns noch wichtiger ist, als unser eigenes Wohlbefinden.

Vertrauensvoll, zuverlässig und einfühlsam: 24 Stunden Pflege

Als pflegebedürftige Person braucht man viel Aufmerksamkeit und eine Bezugsperson, der man vertrauen kann. Für alte Menschen ist es oft nicht angenehm, sich auf eine fremde Person einzustellen. In der eigenen Wohnung fällt dies aber erheblich leichter als in einem unbekannten Altersheim, in dem sie sich nicht wohlfühlen. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass unser Vorschlag mit der Betreuung viel besser angenommen wurde, als wir erwähnt haben, dass kein Umzug nötig ist. Die Pflegebedürftigen haben so das Gefühl ihr gewohntes Leben weiterführen zu können, indem sie lediglich bei Aufgaben unterstützt werden, die sie selber nicht mehr schaffen können.