Sonnenschutzfolie als Hitzeschutz besonders im Sommer

Eine Sonnenschutzfolie besteht in der Regel aus umweltfreundlichem Polyethylenterephthalat. Sie ist meistens selbstklebend und wird auf die Fenster aufgeklebt. Mit ihrer Hilfe lässt sich die Wärme der Sonnenstrahlen und das Licht im betreffenden Raum reduzieren. Um den Raum dann auch noch schön aussehen zu lassen bietet es sich sehr an ein Wandtattoo anzubringen, dass den Style des Zimmers unterstützt.

Damit dient diese Folie insbesondere in den warmen Sommermonaten als Schutz vor Überhitzung der Räume, in denen sie an die Fenster angebracht wurde. Die Sonnenschutzfolie filtert sowohl die UVA- als auch die UVB-Strahlen der Sonne heraus. Der Schutz vor der durch die Sonnenstrahlen erzeugten Wärme entsteht in erster Linie durch Spiegelung der Metallisierung dieser Folie und teilweise auch durch Absorption. Wer lediglich einen Sichtschutz benötigt, kann auf Sichtschutzfolie für Fenstern zurückgreifen.

Eigenschaften der Sonnenschutzfolie

Eine qualitativ hochwertige und moderne Sonnenschutzfolie besteht heutzutage auf jeden Fall aus sechs Schichten, die folgendermaßen aufgebaut sind. Die erste Schicht ist meistens eine transparente Folie gefolgt von einer klebenden Schicht, die mit UV-Absorbern versehen ist.

Als nächstes kommt eine entweder getönte oder klare Polyesterfolie, welche auch die UV-Absorber enthält. Danach folgt die Aluminium- oder andere Metallbedampfung mit anschließender klarer Polyesterfoliebeschichtung. Zum Schluss bekommt die Schutzfolie noch ihre besondere Beschichtung, die sie vor Kratzern schützt. Natürlich gibt es inzwischen auch ein paar Folien, die keine Metalle mehr enthalten. Beispielsweise bietet die Carbonfolie ungestörten GPS- und Radioempfang.

Je nach Folien- und Verwendungsart kommt es entweder zum Reflektieren oder Absorbieren des Sonnenlichts. Dabei sollte jedoch beachtet werden, dass je dunkler die Farbe der Sonnenschutzfolie ist, desto höher ist der Schutz vor Sonnenwärme. Je nach Art der Folie und je nachdem ob diese im Innen- oder Außenbereich verlegt wurde, werden bis zu 86 % der Gesamtsonnenstrahlen zurückgewiesen.

Die Folien verfügen außerdem über einen UV-Schutz von ungefähr 99 %. Die verspiegelte Variante der Schutzfolie bietet zusätzlich dazu auch noch den Schutz vor neugierigen Blicken von außen. Die hellen und auf der Scheibe kaum erkennbaren Folien bieten einen Sonnenschutz von knapp 50 Prozent und dennoch einen 99 %-igen UVA-Schutz.